Mobil

US-Senatoren plädieren für neue Sanktionen gegen Moskau

13.02.2018 р., 10:26

Eine Gruppe der US-Senatoren, die die Demokratische Partei vertreten, haben einen Resolutionsentwurf entwickelt. Das Dokument beinhaltet Forderung, die Sanktionen gegen Personen der so genannten "Kreml-Liste" (hochrangige Politiker und Geschäftsleute mit engen Verbindungen zu Präsident Wladimir Putin) einzuführen, schreibt die Zeitung Politico. Die Resolution haben die einflussreichen Senatoren Sherrod Brown, Ben Cardin und Robert Menendez ausgearbeitet - als eine Antwort auf die Absage der Administration des US-Präsident Donald Trump, neue Sanktionen gegen Russland zu verhängen. Ein entsprechendes Gesetz war im Sommer 2017 angenommen worden. Die Resolution verurteilt Russland wegen Untergrabung demokratischer Prozesse in der Ukraine, der Unterstützung der Regierung in Syrien sowie der Versuche, in die Innenpolitik der USA und der Länder Europas einzumischen.

US-Senatoren plädieren für neue Sanktionen gegen Moskau

Nachrichten zum Thema