Mobil

Feuerwehrleute mit deutscher Hilfe geschützt

11.10.2017 р., 16:55

Zum Schutz der Feuerwehrleute bei Entminung und anstehenden Aufräumarbeiten in einem knapp 320 Quadratkilometer umfassenden Areal im Umkreis des in Brand geratenen Munitionsdepots in der Nähe der Stadt Winnyzia übergaben Vertreter der Deutschen Botschaft und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit am 7. Oktober hundert Sätze persönlicher Schutzausrüstung(Jacke, Hose, Helm, Stiefel, Handschuhe) an den ukrainischen Katastrophenschutz in Kalyniwka. Derzeit sind 16 Sondereinheiten damit beschäftigt, das betroffene Areal zu entminen. Trotz des mittlerweile gelöschten Feuers entzündet sich ein Teil der Munition weiterhin von selbst und explodiert. Dabei entwickeln sich regelmäßig kleine Brände, die schnell gelöscht werden müssen, um ein Übergreifen zu verhindern.

Feuerwehrleute mit deutscher Hilfe geschützt

Nachrichten zum Thema