Donbass: Waffenruhe 40 Mal verletzt

27.09.2016 р., 10:35

Die prorussischen Kämpfer haben binnen 24 Stunden die Stellungen der Regierungseinheiten im Raum der Antiterroroperation (ATO) im Donbass 40 Mal beschossen, berichtet die Agentur UKRINFORM unter Berufung auf das ATO- Pressezentrum. Richtung Luhansk wurde die Waffenruhe zehn Mal verletzt. Richtung Mariupol gab es 18 Mal und Richtung Donezk 12 Mal Beschießungen. Eingesetzt hat der Gegner 82-mm-Mörser, Granatwerfer und Schusswaffen. Fixiert wurde auch ein Scharschütze. Die ukrainischen Armeeangehörigen halten sich ungeachtet der Provokationen strikt an Minsker Abkommen, heißt es.

Donbass: Waffenruhe 40 Mal verletzt

Nachrichten zum Thema